Stadtporträt   

Lernen Sie die teilnehmenden Städte im Stadtporträt kennen.

 

Bad Wimpfen: ehemalige Kaiserpfalz & Soleheilbad

Kaiserpfalz und Kloster am Neckar
Die Stadtsilhouette von Bad Wimpfen hoch über dem Neckar prägt noch heute die Burganlage der Staufer, die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen. Hinter dem Hohenstaufentor laden romantische Pflastersteingässchen mit blumengeschmückten Fachwerkhäusern, Museen und Türme zum Verweilen ein. Auf dem Blauen Turm, dem Wahrzeichen der Stadt, wohnt die einzige Türmerin Deutschlands und führt die wohl längste Türmertradition des Landes fort. Vom Turmrundgang bietet sich ein herrlicher Blick über das Neckartal und die historische Altstadt. Viele kleine Fachgeschäfte und gemütliche Cafés und Restaurants laden zum Bummeln und Verweilen ein. Doch noch älter als die Bergstadt ist die Talstadt, denn wo heute die Ritterstiftskirche und das Kloster Bad Wimpfen stehen, war einst ein römisches Kastell. Der Klosterkreuzgang besticht durch sein gotisches Meisterwerk und sein Ambiente. Neckarerlebnis ist in Bad Wimpfen garantiert - egal ob mit dem Schiffle vorbei an Weinbergen, Schlössern und Burgen oder aktiv mit dem Kanu.

Bad Wimpfen kennenlernen und entdecken
Die regelmäßig stattfindenden öffentlichen Stadtführungen in Bad Wimpfen laden zu einer unterhaltsamen Entdeckungstour durch die historische Altstadt ein: Jeden Sonntag und an Feiertagen um 14.00 Uhr, jeden Mittwoch um 15.00 Uhr und am ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr freuen sich die Stadtführer über Zuhörer bei den öffentlichen Stadtführungen. Unterschiedliche Erlebnisführungen sorgen jeden Samstagabend für Unterhaltung. Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann die Stadtrundfahrt am letzten Samstag im Monat um 14.45 Uhr ab SRH Gesundheitszentrum genießen. Doch über die wärmeren Sommermonate finden weitere Sonderführungen statt, die das Stauferstädtchen Bad Wimpfen und des-sen Historie aus verschiedenen Blickwinkeln: Bei der Führung „Der Wimpfen Code“ werden mysteriöse Schriften und geheimnisvolle Symbole in der mittelalterlichen Stadt gedeutet. Mit der Märchenfrau „Vergissmeinnicht“ geht es auf die Spuren der Grimmschen Märchen durch die romantischen Gassen und es wird erklärt wie Märchen entstanden sind und welche Bedeutung Märchen in der Vergangenheit für Menschen hatten. An Fronleichnam geht es auf römische Entdeckungstour: Umfangreiche Fundstücke aus Ausgrabungen der Römischen Siedlung im Tal, heute Museumsexponate im Steinhaus Bad Wimpfen, veranschaulichen uns das frühere Leben der Römer im Neckarraum. Die musikalische Stadtführung und eine Führung zur Thematik der Reformation geben weitere vielfältige Einblicke in Bad Wimpfens umfangreiche Geschichte. Wer auf den Spuren der Kelten, Römer und Staufer – der Geschichte Bad Wimpfens wandeln will, ist in den städtischen Museen richtig. Bei einer Planwagenfahrt mit anschließender Weinprobe bei dem buchbaren Programm „Rotbarts Geheimnis“ wird es gesellig und mit „Barbarossas Landpartie“ wird der Gruppen- oder Betriebsausflug zum unvergesslichen Erlebnis. Für Kindergeburtstage, Vereinsausflug oder Klassenfahrt bietet die Tourist-Information vielfältige Kinderprogramme für jedes Alter.

Veranstaltungen und Kultur
Das kulturelle Veranstaltungsjahr in Bad Wimpfen beginnt mit einem großen bunten Treiben durch Bad Wimpfen mit vielen närrischen Gruppen aus und um Bad Wimpfen beim Faschingsumzug. Viel Leben erfüllt die Gassen von Bad Wimpfen bei Festivitäten wie der KunstNacht, dem Reichsstadtfest, dem Tal- oder Zunftmarkt sowie dem Altdeutschen Weihnachtsmarkt. Bei der KunstNacht wird die einstige Königspfalz aus der Zeit der Stauferkönige zu einer einzigen Kunstgalerie.  Ihre reichhaltige reichsstädtische Vergangenheit lassen die Wimpfener Bürgerinnen und Bürger zusammen mit Gastgruppen aus dem süddeutschen Raum am Reichsstadtfest lebendig werden. Beim Talmarkt bieten Riesenrad, Break-Dance und Losbuden, Belustigungsgeschäfte, Geschicklichkeitsspiele, diverse Kinderfahrgeschäfte Vergnügungen für die gesamte Familie. Neben den Attraktionen des Vergnügungsparks gibt es einen Krämermarkt sowie eine große Gewerbeschau. Französisches Flair mit kulinarischem Gaumenschmauss erwartet Besucher bei dem Event Montmartre im Juli in der historischen Altstadt von Bad Wimpfen. Jedes Jahr am letzten Augustwochenende verwandelt sich Bad Wimpfen in einen historischen Markt: den Zunftmarkt. Handwerkskunst, Tanz und Musik, Spielleute und Gaukler erfreuen die Besucher. Der Wimpfener Weihnachtsmarkt ist einer der traditionsreichsten in Deutschland. Jedes Jahr an den ersten drei Adventwochenenden ist die bezaubernde Altstadt von Bad Wimpfen Schauplatz für ihren berühmten Altdeutschen Weihnachtsmarkt, auf dem über 100 Buden neben allerhand Naschwerk vor allem Kunsthandwerkliches anbieten. Ganzjährig gibt es ein vielfältiges Kulturprogramm in Bad Wimpfen mit wechselnden Ausstellungen, Konzerten und Lesungen.

Radfahren und Wandern
Bad Wimpfen am Neckar, zwischen Heidelberg und Heilbronn, ist ein Geheimtipp für einen Urlaub mit mittelalterlichem Flair und abwechslungsreichen Halb- und Ganztagestouren mit dem Rad entlang dem Kocher-Jagst-, Burgenstraßen-, Neckar- sowie dem Salz & Sole-Radweg oder zu Fuß auf dem Qualitätswanderweg Neckarsteig und den umliegenden regionalen Wanderwegen. Aber auch ausgeschilderten Nordic-Walking Strecken un-terschiedlicher Länge bietet die Möglichkeit aktiv Bad Wimpfen und die idyllische Umgebung kennenzulernen.

Erholung und Gesundheit
Für Entspannung und Erholung sorgen das Solebad und die Gesundheitsangebote des Sole-Heilbades Bad Wimpfen sowie des SRH-Gesundheitszentrums. Die qualifizierten Gesundheitsangebote in Verbindung mit der einmaligen Atmosphäre der größten Kaiserpfalz nördlich der Alpen lassen Bad Wimpfen zu einem ganz besonderen Ort werden, in dem die bewegte Vergangenheit des Städtchens auf Schritt und Tritt zu spüren ist. Vergangenheit und Gegenwart treffen hier in einmaliger harmonischer Weise zusammen. Neu und modern ist die Fachklinik für Innere Medizin und die Fachklinik für Konservative Orthopädie und Neurologie im SRH-Gesundheitszentrum. Ruhe und Entspannung finden sich auch im angegliederten Soleheilbad, das mit ca. 33 °C gerade in den kalten Wintermonaten für wohlige Wärme und neue Kraft und Energie sorgt.

Weitere Information sind unter www.badwimpfen.de ersichtlich.

Das Team der Tourist-Information berät unter Tel. 07063/9720-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.